Kinder helfen Kindern

Ein Hauptziel von StrickWärme ist es, jungen Menschen in der Schweiz, eine differenzierte Sichtweise zu den komplexen Themen Flucht und Asyl zu vermitteln. Mit dem Projekt “Kinder helfen Kindern” können Schulkinder altersgerecht informiert werden und sich für Gleichaltrige in Not einsetzen.

Aufklärung

Mit dem StrickWärme-Aufklärungspaket kann der Themenkomplex im Unterricht kindgerecht behandelt werden. Das Paket besteht aus unserem Kinderbuch “Warum Souraya ihre Heimat verlassen musste”, dem begleitenden Arbeitsheft und dem Kurzfilm “Ein aussergewöhnlicher Schultag”. Damit durchleben Kinder die Stationen aus dem Herkunftsland der Figuren – Syrien – bis nach Jordanien, wo sie sich in Sicherheit bringen. Einige Figuren fliehen im Film in die Schweiz weiter, erleben das Schweizer Asylwesen und beginnen sich hier einzuleben. Mehr zum Aufklärungspaket

Partizipation

Die SchülerInnen haben viel über das Thema Flucht gelernt und möchten etwas tun, um zur Lösung beizutragen? Wir bieten an, dass Klassen und Lehrpersonen mit oder ohne Begleitung von StrickWärme ein Projekt verwirklichen und Geld für Kinder im gleichen Alter sammeln, welche in Not sind.

Gemeinsam mit StrickWärme können die Klassen Strickwaren verkaufen, welche von unserer Community zur Verfügung gestellt werden. Auch ein Vortrag eines Vereins-Mitglieds über unsere Arbeit und das Thema Flucht ist möglich. Nehmen Sie dazu bitte Kontakt mit uns auf: info(at)strickwaerme.ch

Auch ohne StrickWärme kann die jeweilige Schulklasse sich etwas überlegen. Ein rassiger Spendenlauf, eine leckere Kuchenverkaufsaktion, ein wohlklingendes Schulkonzert oder ein erfrischender Getränkestand – nur einige Ideen, um Geld zu sammeln und damit Kinder wie Souraya zu unterstützen!

Eine Institution wie das Happiness Again Trauma Zentrum in Jordanien wird mit den Einnahmen dieser Projekte im Rahmen von “Kinder helfen Kindern” begünstigt. Ein Dankesfoto/Video kann organisiert werden.

Schulklasse aus Wädenswil
Kinder des Traumazentrums Happiness again in Jordanien
Lesung bei der Primarschule Gartenstrasse in Allschwil
Das HAC sagt der Allschwiler Schule danke für CHF 2’324.65!

Aktuell

Bald werden weitere Klassen am Projekt “Kinder helfen Kindern” teilnehmen. Dafür sammeln wir ab sofort selbstgemachte Topflappen, Pulswärmer und Schlüsselanhänger.

Lieferungen bitte an die folgende Lieferadresse:

Schulhaus Leutschen
z.H. André Zimmermann
Rebhaldenstrasse 15
8807 Freienbach


Der 3-stufige Projektvorschlag für Lehrpersonen

Stufe 1:

Mit dem StrickWärme-Aufklärungspaket können Sie als Lehrperson selbständig optimal das Thema Flucht mit SchülerInnen in der 4. – 6. Klasse behandeln. Bestellen Sie heute das Buch und das Arbeitsheft auf info(at)strickwaerme.ch. Der Kurzfilm kann für schulische Zwecke via Mail angefordert werden.

Stufe 2:

Sie möchten Empathie bei ihren SchülerInnen erzeugen, indem sie selbst gleichaltrigen Flüchtlingen helfen? Sie können sich einsetzen, indem sie mit einem Kuchenverkauf, einem Musikschulkonzert, einem Sponsorenlauf, usw. Geld sammeln, welches wir beispielsweise für das Traumazentrum Happiness Again einsetzen. Ein Dankesfoto wie oben wird auf Wunsch organisiert!

Stufe 3:

Sie möchten das Thema Flucht mit Ihrer Klasse vertieft behandeln? Nehmen Sie mit uns Kontakt auf (info(at)strickwaerme.ch)! Wir berichten gerne vor Ihrer Klasse von unseren praktischen Erfahrungen aus der Flüchtlingshilfe. Eventuell kann auch eine geflohene Person die Fragen ihrer Klasse beantworten. Wir helfen bei der Organisation.


“Kinder helfen Kindern” bisher

Bisher haben die folgenden Klassen mitgemacht:

Die 6. Primarklasse von Anna Guberina aus Oetwil am See, welche mit dem Projekt CHF 1’100.- eingenommen hat.

Die 6. Primarklasse von Florence Kern aus Wädenswil, die CHF 610.- sammeln konnte.

Die Primarschule Gartenstrasse aus Allschwil hat CHF 2’324.65 mit einem selber ausgerichteten Flohmarkt gesammelt.

Vielen Dank!