Kurzfilm

Kindgerecht die Themen Asyl und Integration behandeln

Der Kurzfilm “Ein aussergewöhnlicher Schultag” entstand aus einer Kooperation zwischen StrickWärme und dem Quartierverein Zürich Enge. Rashid hat eine Geschichte geschrieben, die auf dem Kinderbuch aufbaut. Sandro hat die Animationen beigetragen. Endrit Sadiku vom Quartierverein Enge hat nicht nur Regie geführt, sondern auch das Filmcamp organisiert. Im Rahmen des einwöchigen Workshops haben die Kinder, welche teilgenommen haben eine Einführung in die Schauspielerei erhalten und gleichzeitig Empathie für das Thema Flucht entwickelt. Viele weitere Personen von beiden Organisationen haben mitgeholfen dieses Projekt umzusetzen.

Der Trailer von “Ein aussergewöhnlicher Schultag”:

Verwendung für schulische Zwecke

Der Kurzfilm darf im Schulunterricht aufgeführt werden. Bitte kontaktieren Sie uns via info (at) strickwaerme.ch und informieren Sie uns über den Verwendungszweck. Dann senden wir Ihnen den Link zu. Um die Persönlichkeitsrechte der Kinder, die mitgespielt haben zu schützen, ist nur der schulische Zweck erlaubt.

Über die Geschichte

Mina, Sourayas beste Freundin, muss mit ihrer Familie Jordanien verlassen und nach Europa weiterfliehen. Dabei gelangen sie in die Schweiz, wo die Herausforderung des Schweizer Asylsystems und die oftmals schwierige Integration in eine fremde Gesellschaft warten. Der Kurzfilm nimmt die Perspektive eines jungen Mädchens auf und zeigt vor welchen Problemen sehr junge Flüchtlinge stehen können. Gespielt von Kinder für Kinder ist der Kurzfilm bestens geeignet sich in die Figuren hineinzuversetzen.

Laufzeit: 18 Minuten

Erscheinungsjahr: 2017